Willkommen auf der Website der Gemeinde Birmensdorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aus dem Gemeinderat vom 18. September 2017

Voranschlag 2018
Der Gemeinderat hat den Voranschlag 2018 verabschiedet. Bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 44% resultiert ein Aufwandüberschuss von 3.8 Millionen Franken. Darin enthalten sind zusätzliche Abschreibungen in der Höhe von 2.5 Millionen Franken. Der Gesamtsteuerfuss der Gemeinde Birmensdorf bleibt unverändert bei 110%. Die detaillierten Informationen werden am 7. November 2017 unter der Rubrik Gemeindeversammlung auf der Website aufgeschaltet.

Beitrag an Bruno-Weber-Stiftung
Die Arbeit der Bruno-Weber-Stiftung für dessen Werk und den Park auf der Grenze von Dietikon und Spreitenbach werden mit CHF 3'000.00 unterstützt. Der Beitrag geht zurück auf einen früheren Parkbesuch des Gemeinderates.

Angepasste Gebühren für Schwimmbad-Parkplatz
Zwischen den Herbst- und den Frühlingsferien wird der Parkplatz beim Schwimmbad Geren jeweils an Schweizer Fahrende vermietet. Um bestehende rechtliche Lücken zu schliessen und eine transparente Vermietung sicherzustellen, hat der Gemeinderat die Grundsätze vervollständigt und die Tarife neu festgesetzt. Die Ansätze werden nach der Genehmigung der Gebührenverordnung durch die Gemeindeversammlung in den Gebührentarif überführt.

Verbesserung der Löschwassersicherheit in der Zone Ristet
Die Industriezone Ristet wird durch die Wasserversorgung Urdorf versorgt. Im Brandfall rückt jedoch die Feuerwehr Birmensdorf-Aesch aus und muss dazu die Löschwasserauslösung betätigen. Damit der Löschwasserdruck genügt, soll sich die Bezugsklappe im Pumpwerk Birmensdorf öffnen. Für diese Massnahme hat der Gemeinderat einen Kredit von knapp CHF 24'000.00 bewilligt. Die Wasserversorgung Urdorf beteiligt sich mit CHF 7'000.00 an den Arbeiten.

Neuer Regenwasserkanal und Wasserleitungsersatz in der Ruggenstrasse
Die bestehende Regenwasserkanalisation ist zwischen der Einmündung der Ettenbergstrasse in die Ruggenstrasse und dem Ende der Bauzone im Wüeritalweg überlastet. Ein Ausbau im Wüeritalweg wäre wegen der Hanglage und den beengten Verhältnissen sehr aufwändig. Ein zusätzliches neues Trassee hingegen vereinfacht die Situation und ist besser zu realisieren. Das Projekt sieht vor, die Abwässer ab der Einmündung Ettenbergstrasse/Ruggenstrasse in eine neue Leitung in der Ruggenstrasse zu leiten und die Strassenentwässerung daran anzuschliessen. Die überlastete Kanalisation im Wüeritalweg dient damit nur noch zur Ableitung des Wassers der unmittelbar angeschlossenen Liegenschaften. In diesem Zusammenhang werden auch die knapp 50-jährigen Wasserleitungen in der Ruggenstrasse erneuert. Die Kosten belaufen sich auf total CHF 588'000.00 und wurden vom Gemeinderat als gebundene Ausgabe bewilligt.

Öffentlicher Verkehr
Das Bundesamt für Verkehr hat den Kanton Zürich im Zusammenhang mit der Bewilligung des Konzessionsgesuchs der PostAuto Region Nordschweiz zur Stellungnahme eingeladen. Die Linie 50.350 (AG - Berikon-Widen - ZH - Birmensdorf - Waldegg - Triemli - Wiedikon) betrifft auch Birmensdorf. Weil mit der Konzessionsvergabe keine Änderungen für die Buspassagiere verbunden sind, hat der Gemeinderat auf eine Stellungnahme verzichtet.

Im Rahmen des ZVV-Fahrplanverfahrens 2018-2019 hat der Gemeinderat die Begehren "Halt des Nachtbusses N14 an der Unteren Risi" und "Verbesserung der Anschlüsse des Postautokurses 350 am Bahnhof" unterstützt. Der Verkehrsrat hat den Fahrplan festgesetzt. Neu kann die Haltestelle "Birmensdorf, Untere Risi" zum Aussteigen aus dem Nachtbus N14 benützt werden. Für die Linie 350 hat der Verkehrsrat keine Änderungen vorgesehen.

Personelles
Patricia Loretz hat ihr Arbeitsverhältnis als teilzeitliche Sachbearbeiterin des Forstreviers per 31. Dezember 2017 gekündigt. Der Gemeinderat und die Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung danken Patricia Loretz für die geleisteten Dienste und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

Datum der Neuigkeit 16. Okt. 2017

get Acrobat Reader Dieser Web-Auftritt beinhaltet PDF-Dateien. Um diese Dateien öffnen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie kostenlos herunterladen können.

Top