Willkommen auf der Website der Gemeinde Birmensdorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Coronavirus; Informationen

Hier informieren wir Sie laufend über die neusten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Massgebend sind jedoch stets die Verlautbarungen und Anordnungen des Bundes und des Kantons.

Die Schweiz befindet sich noch immer in einer ausserordentlichen Lage. Die vom Bundesrat erlassenen Massnahmen werden nun aber etappenweise gelockert. Alle von den Lockerungen betroffenen Einrichtungen müssen ein Schutzkonzept vorweisen und umsetzen. Die Hygiene- und Verhaltensregeln müssen dabei alle befolgen können – Angestellte, Kundinnen und Kunden, Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler, Lernende, Sportlerinnen und Sportler, Trainerinnen und Trainer.

So schützen wir uns

  • Abstand halten
  • Gründlich Hände waschen
  • Händeschütteln vermeiden
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
  • Bei Symptomen zu Hause bleiben
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation
  • Empfehlung: Maske tragen, wenn Abstandhalten nicht möglich ist
  • Falls möglich weiter im Home Office arbeiten

Treffen von mehr als 5 Personen sind verboten

Treffen von mehr als 5 Personen sind in der Öffentlichkeit unverändert verboten. Damit sind öffentliche Plätze, Spazierwege oder Parkanlagen gemeint. Treffen sich weniger als fünf Personen, müssen sie eine Distanz von mehr als zwei Metern einhalten. Wer sich nicht daran hält, wird mit einer Busse bestraft. Dieses Verbot gilt vorerst bis zum 8. Juni 2020.

Veranstaltungen von 1'000 oder mehr Personen sind bis am 31. August 2020 verboten. Vor den Sommerferien beurteilt der Bundesrat die Situation erneut und entscheidet über eine mögliche Verlängerung dieser Massnahme.

Besonders gefährdete Personen

Für Personen ab 65 Jahren und für solche mit bestehender Vorerkrankung kann das neue Coronavirus besonders gefährlich sein. Mit einer dieser Vorerkrankungen sind Sie besonders gefährdet:

  • Bluthochdruck
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Diabetes
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Krebs

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ermöglichen besonders gefährdeten Personen, ihre Arbeit von zu Hause aus zu erledigen. Dazu treffen sie geeignete organisatorische und technische Massnahmen und ermöglichen bei Bedarf angemessene Ersatzarbeit. Kann die besonders gefährdete Person nur vor Ort arbeiten, müssen die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber Abläufe oder den Arbeitsplatz so anpassen, dass die betroffene Person geschützt ist. Wenn sich ein Arbeitgeberin oder der Arbeitgeber nicht daran hält, kann der Betrieb geschlossen werden. Wenn es nicht möglich ist, dass eine betroffene Person zu Hause arbeitet und sie das Risiko am Arbeitsplatz als zu hoch einstuft, kann sie die Arbeit im Betrieb ablehnen. Die Arbeitgeberin oder der Arbeitgeber muss in diesem Fall den Lohn weiter bezahlen. Eine besonders gefährdete Person teilt ihre besondere Gefährdung ihrer Arbeitgeberin oder ihrem Arbeitgeber durch eine persönliche Erklärung mit. Die Arbeitgeberin oder der Arbeitgeber kann ein ärztliches Attest verlangen.

Vorgehen bei Krankheit

Sollten Sie sich krank fühlen, Fieber oder andere grippeähnliche Symptome haben, bleiben Sie zu Hause. Wenn Ihre Beschwerden behandelt werden müssen, melden Sie sich telefonisch beim Ärztefon 0800 33 66 55 oder bei Ihrer Hausärztin / Ihrem Hausarzt. Begeben Sie sich nicht in die Arztpraxis, wenn Sie nicht dazu aufgefordert werden.

Alters- und Pflegeheime

In den Zürcher Alters- und Pflegeheimen wurde das Besuchsverbot am 30. April 2020 gelockert und in eine Besuchsregelung überführt. Unter Einhaltung von Hygiene- und Distanzvorschriften können die Heime speziell ausgewiesene Besucherzonen einrichten. Damit soll es Angehörigen, Freundinnen und Freunden wieder möglich werden, die Bewohnerinnen und Bewohner zu besuchen.

Kirchen

Bitte informieren Sie sich direkt bei den Kirchgemeinden bzw. den Landeskirchen (siehe nachfolgende Links). Beerdigungen müssen aber nicht mehr im engsten Familienkreis durchgeführt werden.

Weitere Informationen

Für Fragen steht Ihnen auch die Gemeindeverwaltung zur Verfügung: gemeinde@birmensdorf.ch und 044 739 12 10.

Gemeindeverwaltung 

Zurzeit erarbeitet die Gemeindeverwaltung Schutzkonzepte für die verschiedenen Bereiche. Diese sind vorderhand wie folgt geöffnet:

  • Gemeindehaus
    Montag ‑ Freitag: 09:00 ‑ 12:00 Uhr (nur mit Termin)
  • Betreibungsamt und Gemeindeammannamt
    Montag ‑ Freitag: 09:00 ‑ 12:00 Uhr (Betreibungsauskünfte sind elektronisch zu bestellen)
  • Abfallsammelstelle
    Montag ‑ Donnerstag: 07:30 ‑ 16:45 Uhr / Freitag: 07:30 ‑ 15:45 Uhr
    Gebührenpflichtiges Material: Mittwoch: 17:00 ‑ 19:00 Uhr / Samstag: 09:00 ‑ 12:00 Uhr
  • Bibliothek (ab 11. Mai 2020)
    Montag / Mittwoch / Donnerstag / Freitag: 14:00 - 18:00 Uhr
    Dienstag: 15:00 - 20:00 Uhr
    Samstag: 10:00 - 12:30 Uhr
    Telefonbestellungen: Montag - Freitag: 09:00 - 11:00 Uhr
    Näheres zur Bibliothek finden Sie hier.

Bleiben Sie gesund!

Gemeindeverwaltung / Zentrale Dienste


Coronavirus; BAG; So schützen wir uns; Flyer 2020-04-28
 

Datum der Neuigkeit 7. Mai 2020

get Acrobat Reader Dieser Web-Auftritt beinhaltet PDF-Dateien. Um diese Dateien öffnen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie kostenlos herunterladen können.

Top